Psychologische Praxis Oesterlein              PPOe-Logo

Banner

Psychologie für Dich!

Im Bereich der Individualpsychologie biete ich folgende Leistungen an:

Psychologische Beratung

 

In der psychologischen Beratung ist es mein Anliegen Ihnen in Lebenskrisen, Konfliktsituationen und der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zur Seite zu stehen.
mehr ...

Systemische Aufstellung

 

Die Systemische Aufstellung umfasst alle Systeme! Es können Themen der Familienaustellung, innere Anteile, berufliche Systeme und vieles mehr aufgestellt werden.
mehr...

Psychotherapie 

In der heilpraktischen Psychotherapie arbeite ich mit therapeutischen Methoden aus der Systemischen Therapie, NLP, spirituellen Psychologie sowie systemisch-phänomenologischen Therapie, u.a. 
mehr...

 

 

 

FAQ

Wieviele Sitzungen umfasst eine Beratung?

So unterschiedlich wie die Anliegen, mit denen Klientinnen und Klienten zu mir kommen, kann auch die Anzahl unserer gemeinsamen Gespräche sein. Manchmal reicht bereits eine Sitzung, in anderen Fällen sind mehrere Treffen sinnvoll. Sie können dabei von Sitzung zu Sitzung entscheiden, ob Sie noch einmal Unterstützung möchten.

Erstgespräch ohne finanzielles Risiko

Für eine erfolgreiche psychologische Beratung ist es entscheidend, dass Sie sich bei Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater gut aufgehoben fühlen. In einem kostenlosen Telefongespräch können erste Fragen zum Ablauf geklärt werden. Das persönliche Erstgespräch (Dauer: 30-50 Minuten) können Sie ohne finanzielles Risiko in Anspruch nehmen, denn Sie entscheiden danach selbst, wie viel Sie dafür bezahlen möchten. Sollten Sie den Eindruck haben, dass unsere Zusammenarbeit für Sie nicht gewinnbringend war, müssen Sie nichts bezahlen. In allen anderen Fällen bestimmen Sie das Honorar für die erste Sitzung. Falls Sie das Gefühl haben, dass Sie erste Anregungen durch unser Gespräch bekommen haben und neugierig auf eine weitere Sitzung sind, können Sie zum Beispiel 30,- Euro bezahlen. Sollte Ihr Beratungsziel bereits in unserem ersten Gespräch komplett erreicht worden sein (auch das kann durchaus vorkommen), können Sie zum Beispiel mein übliches Honorar von 70,- Euro bezahlen.

Kostenerstattung durch die Krankenkassen

Psychologische Beratung wird von den Krankenkassen grundsätzlich nicht übernommen. Diese Leistungen können Sie daher nur als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Sie erhalten nach unserem Gespräch eine Rechnung (bei mehreren Terminen am Ende des Monats), die Sie entweder direkt in bar oder per Überweisung bezahlen können.

Die Kostenübernahme einer Psychotherapie HPG sowie einer Einzelsitzung in systemischer Aufstellung muss von Ihnen im Vorfeld mit der Krankenkasse abgesprochen werden. Nach § 21 SGB I können Kosten für Leistungen zur Förderung der Gesundheit und der Verhütung von Krankheiten von der Krankenkasse übernommen werden. Mit einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker oder einer privaten Krankenversicherung werden unter Umständen ein Teil oder die gesamten Kosten zurückerstattet.

Schweigepflicht

Als Psychologin bin ich nach § 203, Abs. 1 StGB verpflichtet, über alle in Ausübung meiner Berufstätigkeit anvertrauten und bekannt gewordenen Inhalte zu schweigen. Die Schweigepflicht besteht auch gegenüber Familienangehörigen. Die Verpflichtung zur Verschwiegenheit entfällt nur bei einer Entbindung durch Sie.

Absage eines Termins

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich um möglichst frühzeitige Benachrichtigung. Falls Sie einen Termin später als 12 Stunden vorher absagen, muss ich Ihnen ein Ausfallhonorar von 30,- Euro in Rechnung stellen. Sollten Sie zum Zeitpunkt des Termins unangekündigt nicht anzutreffen oder nicht erschienen sein, muss ich den Stundensatz in voller Höhe, d.h. 70,- Euro, in Rechnung stellen.

 

 

 

 

 

Mögliche Themen:

  • Selbstwertgefühl stärken

  • positives Denken / Perspektivwechsel

  • Auseinandersetzen mit Ängsten

  • Entspannung / Stressbewältigung

  • Beziehungsarbeit / Kommunikation

  • Konfliktbewältigung

  • und viele mehr

 

Wichtige Hinweise:

Psychologische Beratung wird von den Krankenkassen grundsätzlich nicht übernommen. Diese Leistungen können Sie daher nur als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Sie erhalten nach unserem Gespräch eine Rechnung (bei mehreren Terminen am Ende des Monats), die Sie entweder direkt in bar oder per Überweisung bezahlen können.

Die Kostenübernahme einer Psychotherapie HPG sowie einer Einzelsitzung in systemischer Aufstellung muss von Ihnen im Vorfeld mit der Krankenkasse abgesprochen werden. Nach § 21 SGB I können Kosten für Leistungen zur Förderung der Gesundheit und der Verhütung von Krankheiten von der Krankenkasse übernommen werden. Mit einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker oder einer privaten Krankenversicherung werden unter Umständen ein Teil oder die gesamten Kosten zurückerstattet.